Fortgeschritten - Bluesharp Science (de)

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fortgeschritten

Ein Aufsatz über die Physik der Bluesharp ist im Tagungsband zum Seminar des FAMA in der Deutschen Gesellschaft für Akustik e. V.  DEGA im Oktober 2015 erschienen: Alfred Förtsch, Physics of playing bluesharp in: Musikalische Akustik zwischen Empirie und Theorie, Berlin 2016, p. 35-38.  
Ein kostenloser Download des ganzen Tagungsbandes wird hier angeboten.
Erratum: Auf S. 35 (rechte Spalte) muss es richtig heißen: "For air flowing through a series of appropriately chosen volumes this phase shift can be derived without referring to standing waves or inertia, presupposing ..."

Was ist eine Fourierreihe? Im Inneren unseres Gehörs wird eine  Frequenzanalyse des auf das Trommelfell auftreffenden Schalls  vorgenommen und an das Gehirn weitergegeben. Entsprechend wichtig sind  Frequenzanalysen in der musikalischen Akkustik. Eine didaktische  Aufbereitung dieser Thematik kann von der Seite des Vereins Begabtenförderung Mathematik e. V. für private und für Unterrichtszwecke hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Robert B. Johnston war wohl der erste, der Bending und Overblow auf der Bluesharp zum Gegenstand physikalischer Untersuchungen machte. In seinem 1987 erschienenen Paper "Pitch control in harmonica playing" wendet er die Theorie von Neville N. Fletcher aus dessen 1979 erschienenen Arbeit "Excitation mechanisms in woodwind and brass instruments" an. Johnston fasst die beiden Zungen im gleichen Kanal einer Bluesharp als Parallelschaltung auf und verwendet Fletchers Admittanzformel für schließende bzw. öffnende Zungen. Mit Hilfe der Gesamtadmittanz sagen Fletchers Kriterien für das Zustandekommen einer selbsterhaltenden Rückkopplung dann die Möglichkeit von Bending und Overblow in Einklang mit der Spielerfahrung voraus. Wir werden uns in nächster Zeit noch ausführlicher mit Johnstons Paper befassen. Als ersten Beitrag  gibt es hier eine "leserfreundliche" Herleitung der von Johnston verwendeten Formeln aus Fletchers 1979er Arbeit.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü